Reinigen braucht Köpfchen

Zürich.‐ Zum 10. Jubiläum des „Internationalen Tages der Putzfrau“ ruft die Reinigungsbranche die Öffentlichkeit auf, ihrem Berufsstand mehr Wertschätzung entgegenzubringen. Denn wer sorgt dafür, dass die herbstlichen Spuren in Hauseingängen nicht mehr sichtbar sind? Und wer kann die Viren der ersten Wintergrippe durch gezielte Handgriffe im Haus und Büro eindämmen? Professionell geschultes Reinigungspersonal kennt die richtigen Reinigungsmittel und die modernsten Techniken dafür. Um diesen Beruf ausüben zu können, braucht es Flexibilität, Teamfähigkeit, Schwindelfreiheit und vieles mehr. 

weiter lesen